Sie sind hier: Startseite Studium & Lehre

Allgemeine Studieninformationen

Allgemeine Studieninformationen zum Studium des Organischen / Ökologischen Landbau an der Professur Agrar- und Produktionsökologie / Organischer Landbau (AOL)

Warum Studium des Ökologischen Landbaus und der Agrarökologie?  

Europaweit weist der Ökologische Landbau innerhalb der Landwirtschaft die größten Wachstumsraten auf. Seine Bedeutung (in 2016 etwa 6,5% der LN in D) wird weiter zunehmen; in Deutschland ist die Nachfrage bereits größer als das inländische Angebot. Unter anderem wegen der Leistungen des Organischen Landbaus für den Schutz von Biodiversität und Ressourcen empfiehlt der für die Bundesregierung arbeitende ‚Rat für Nachhaltige Entwicklung‘ (www.nachhaltigkeitsrat.de‎) den Ökologischen Landbau als „Gold-Standard“ im Sinne eines Leitbildes weiter zu entwickeln und zu kommunizieren.
 
Das vom AOL verfolgte Konzept in der Lehre beruht auf folgenden Grundsätzen:
  • Priorisierung systemischen Denkens im agrarwissenschaftlichen Kontext 
  • Vermittlung von Strategien zur Lösung von spezifischen Problemen statt abfragbares Wissen
  • Erwerb methodischen Wissens in der Agrarökologie und im ökologischen Pflanzenbau
 

Lehrveranstaltungen

Der Lehrstuhl bietet Lehrveranstaltungen im BSc-Studiengang ‚Agrarwissenschaften‘ sowie in den Msc. Studiengängen ‚Nutzpflanzenwissenschaften‘, ‚Naturschutz und Landschaftsökologie‘ und ‚Agricultural Sciences and Ressource Management in the Tropics and Subtropics‘ an. Der Bezug zur landwirtschaftlichen Praxis steht im Vordergrund. Die Module des AOL sind basierend auf den Pflanzenbauwissenschaften und der Agrarökologie fachübergreifend konzipiert und außer für Studierende der Nutzpflanzenwissenschaften z.T. auch für interessierte Studierende der Tierwissenschaften und Agrarökonomie belegbar. Einige Module werden zudem von Studierenden anderer Fakultäten als Nebenfach belegt. Aktuelle Lehrangebote sind dem elektronischen Vorlesungsverzeichnis der Uni Bonn zu entnehmen.

BSC-Agrarwissenschaften

 
 

MSc-Nutzpflanzenwissenschaften

Der Ökologische Landbau wird in insgesamt drei Wahlpflichtmodulen intensiv behandelt. Im Wintersemester werden die wissenschaftlich Grundlagen für ein erfolgreiches ‚Pflanzenbauliches Systemmanagement im Ökologischen Landbau‘ vermittelt.
Im Sommersemester findet dann das komplementäre Modul ‚Optimierungsstrategien im Organischen Landbau‘ mit kulturartenspezifischen Themen und  praktischen Übungen auf der Lehr und -Forschungsstation ‚Wiesengut‘ und einer Exkursion statt.
Studierende mit Interesse an ökologischer Landwirtschaft in den Tropen und Subtropen können an dem englischsprachigen Modul ‚Organic Agriculture in the Tropics and Subtropics‘  im Wintersemester teilnehmen. Dieses Modul ist zugleich auch ein Wahlpflichtmodul im Master-Studiengang ARTS (Agricultural Sciences and Ressource Management in the Tropics and Subtropics (www.arts.uni-bonn.de). 
Beteiligt ist das AOL zudem an den Fächerübergreifenden Modulen ‚Ressourcennutzung und –management‘ und ‚Crop Ecology
 
 

MSc- Naturschutz und Landschaftsökologie

Im Rahmen des im Wintersemester 2014/15 neu eingerichteten Studiengangs ‚Naturschutz und Landschaftsökologie‘ bietet das AOL die freien Wahlpflichtmodule, ‚Feldmethoden in der Tierökologie‘ und ‚Haltung und Anwendung von Nutzarthropoden‘ an.
Beteiligt ist der Lehrstuhl zudem an dem Pflichtmodul ‚Funktionale und taxonomische Diversität von Pflanzen und Tieren‘ und dem Wahlpflichtmodul "Management der Kulturlandschaft".
 

Berufsaussichten

An das AOL werden regelmäßig Anfragen aus verschiedenen Berufsfeldern nach fachkundigen Absolventen mit Kenntnissen im Ökologischen Landbau und in der Agrarökologie gestellt.
 

Noch Fragen?

Für individuelle Beratung stehen wir gern zur Verfügung:

Terminvereinbarung im Geschäftszimmer :

Professur Agrar- und Produktionsökologie / Organischer Landbau

Auf dem Hügel 6

53121 Bonn

Email: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Tel.: 0228/73 5135

 

Artikelaktionen